Geschichte der Hypnose

Hypnose, ein erprobtes Verfahren mit langer Geschichte

Die Hypnose blickt auf eine sehr lange Geschichte und Erfahrung zurück. Dabei lassen sich schon erste geschichtliche Hinweise zur Hypnose in der Antike verorten. Das ganze geschah ca. 500 vor Christus. Hier wurden kranke Menschen in einen speziellen Schlaf versetzt. In diesem Schlaf, so nahm man an, konnten die Kranken um Gesundung und Heilung bitten. Beschreibungen zufolge ist dieser Schlaf mit dem was wir heute als Trance kennen gleichzusetzen.  

Sehr deutlich wird dabei, dass schon zu dieser damaligen Zeit die Hypnose zur Heilung und Gesundung eingesetzt wurde.

Obwohl es die Hypnose schon seit Jahrtausenden gibt, der Begriff des Wortes Hypnose selbst wurde erstmalig durch den Arzt James Braid (1795 - 1860) geprägt. Dr. Braid war Chirurg. Er nutzte die Hypnose hauptsächlich dafür, um Operationen durchzuführen. Zu dieser Zeit gab es kaum wirksame Mittel zur Anästhesie. Dabei galt die Hypnose als eines der wenigen wirklich gut funktionierenden Mittel. Wahrscheinlich aufgrund des schlafähnlichen Zustandes, der während einer sehr tiefen Trance (Somnambulismus) auftritt, gebrauchte er das Wort Hypnos (Schlaf bzw. Gott des Schlafes).

Auguste Liebeault (1823-1904), ein Landarzt aus Frankreich, gilt übrigens als Begründer der modernen Form der Hypnose. Für ihn waren nämlich die Suggestionen, die während der Hypnose „gegeben“ wurden, ausschlaggebend. Er vertrat, genau wie später auch Hippolyte Bernheim, die These, dass die Wirkung der Hypnose durch die Suggestionen entstand.

Besonders bemerkenswert empfinde ich, dass erst mit Sigmund Freud (1856-1939), dem Begründer der Psychoanalyse, eine weitere psychotherapeutische Vorgehensweise erschaffen wurde. Das bedeutet, die Hypnose galt im neunzehnten Jahruhundert über viele Jahre als einzige Form, um Menschen psychotherapeutisch zu helfen.

Später entwickelte Milton H. Erickson die moderne Hypnose, so wie wir sie heute kennen und ständig weiterentwickeln.

Heute ist die moderne Hypnose ein eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren, was bei einer Vielzahl von Störungen Anwendung findet. Durch die zum Teil sehr bemerkenswerten Erfolge bei selbst schwersten psychischen Beeinträchtigungen, rückt die Hypnose wieder mehr in den wissenschafltichen Fokus. So, dass jüngst auch der wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie die Effektivität bei speziellen Störungen untermauerte.

Erfahrungen & Bewertungen zu Systcare - Hypnose & Hypnotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

​Terminanfrage

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

​​(Zum Datenschutz)