Die Grundlage für die Effektivität der Hypnose: Das Unbewusste!

Die Grundlage der Effektivität in der hypnotischen Arbeit beruht auf der Arbeit mit dem wirklich Wichtigem, dem Unbewussten. Hier, so geht man in der Hypnose davon aus, entstehen Lösungen, Möglichkeiten und seelische Heilung.

Erkrankungen und Beschwerden wie Ängste, Depressionen, Schlafstörungen, befundlose Schmerzen und Zwänge können zum Beispiel auf unverarbeitete Konflikte und/oder Erlebnisse beruhen. Diese Konflikte/Erlebnisse sind zumeist unbewusst. Die Symptome, die sie verursachen, nehmen wir dagegen sehr bewusst wahr.

Zum Beispiel nehmen wir wahr, dass wir in bestimmten Situationen zittern, der Puls rast, unsere Kehle wie zugeschnürt ist und unsere Gedanken wirklich Furcht einflößend sind. Oder wir erleben uns als hilflos, traurig und niedergeschlagen. Selbst kleinste Anstrengungen sind unglaublich kräftezehrend und der Gedanke daran raubt uns unseren Schlaf. Oder diese zermürbenden Ohrgeräusche, die sich in der Stille in das fast Unerträgliche steigern können.