Hypnotherapie und Kostenübernahme

Hypnotherapie und Kostenübernahme

Generell gilt, dass die Kosten für Hypnose und/oder Hypnotherapie nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. 

Bei den privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen sieht das Ganze oftmals anders aus. 
Hier werden Kosten oftmals anteilig übernommen, wenn es sich um eine eindeutige psychotherapeutische Behandlung mittels der Hypnotherapie handelt.​ Diese Zusatzleistung muss in den meisten Fällen jedoch eindeutig in Ihrem Vertrag mit der privaten Krankenkasse festgelegt sein. Wenn Sie also eine private Krankenversicherung besitzen oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker abgeschlossen haben, dann informieren Sie sich bitte im Vorfeld.

Darüberhinaus macht es natürlich Sinn, dass Sie sich sehr genau überlegen ob Sie diese Kosten überhaupt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen lassen möchten.

Sobald Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen, ​wird die jeweilige durch uns festgestellte Diagnose einzug in Ihre Krankenkakte erhalten. Denken Sie daran, dass eine solche Diagnose auch Auswirkungen auf mögliche Versicherungen haben kann (BU,Pflegeversicherung, etc.). Dahingegen ist eine Behandlung mittels Hypnotherapie in den allermeisten Fällen in einem kostentechnisch überschaubaren Rahmen eingebunden.  ​Sprechen Sie uns zu den Kosten am besten direkt an.